Unser Gemüse verkaufen wir ausschließlich direkt an die Verbraucher

 

 

So haben wir unmittelbaren Kontakt zu unseren Kunden, können auf Ihre Bedürfnisse eingehen und Ihnen mit der Frische eine Qualität wie aus dem eigenen Garten bieten.


Um ganzjährig ein reichhaltiges Angebot bereithalten zu können, kaufen wir Obst, Kartoffeln und bei Engpässen auch Gemüse von anderen biologisch wirtschaftenden Gärtnern und Bauern zu, vorzugsweise natürlich aus der näheren Umgebung.


Zusätzlich - und vor allem in der kalten Jahreszeit - beziehen wir über den Naturkostgroßhandel auch Ware aus anderen Teilen Deutschlands und aus dem südeuropäischen Ausland. Die Zukaufsware verbleibt in den Originalkisten, so dass ihre Herkunft deutlich ersichtlich ist.


Für die biologische Erzeugung unserer gesamten Handelsware stehen wir ein. Wir verlassen uns dabei nicht nur auf die Kontrollbestätigungen. Viele deutsche Bio-Gärtnereien  sind uns persönlich bekannt; auch einige  Höfe  im Mittelmeerraum haben wir selbst besucht.

 

Standort von Gärtnerei und Hofladen:
 

Forellenweg 21, Mittenkirchen / Wiechs
83052 Bruckmühl

Öffnungszeiten des Hofladens:

 

Dienstag         9:00-13.00       14:00-18:00
Freitag            9:00-13.00       14:00-18:00

Samstag          9:00-13.00  

 

 

Kontroll-Code-Nr.  DE 006

 

                       

 

 

Öffnungszeiten des Hofladens:

Dienstag:
9.00 - 13.00 und 14.00 -18.00 Uhr
Freitag:
9.00 - 13.00 und 14.00 -18.00 Uhr
Samstag:
9.00 - 13.00 Uhr
 
 

Kontakt:

Harro Colshorn
Forellenweg 21

Mittenkirchen / Wiechs
83052 Bruckmühl

 

Mail: harro.c@web.de

Tel: 08062/8848

Fax: 08062/79614

Wöchentlich aktualisiert: Unser Angebot

Lieferschein KW 18-49.pdf
PDF-Dokument [151.6 KB]

Die Bioland-Gärtnerei Am Hainerbach hat als Pionierunternehmen der

Gemeinwohl-Ökonomie bereits 2011 die erste Gemeinwohl-Bilanz erstellt.

In ihr wird darüber berichtet, wie die Gärtnerei im Unternehmensalltag die Werte der Menschenwürde, Solidarität und Gerechtigkeit und der ökologischen Nachhaltigkeit lebt.

Mit mehreren hundert Unternehmen der Gemeinwohl-Ökonomie setzt sie damit Zeichen für eine ethische Wirtschaftsweise.

 

Nähere  Informationen unter  http://gwoe-bayern.org/

 

Die Gemeinwohl-Bilanz wird gern auf Nachfrage zugeschickt.

nähere Informationen zu Bioland unter www.bioland.de

Interview in der aktuellen Ausgabe der Ökologie & Landbau

Datenschutz

Unsere Datenschutzschutzerklärung finden Sie hier