Seit den 1980er Jahren betreiben wir organisch-biologischen Gartenbau, anfangs auf einem gepachteten Hof südlich von München und seit 1991 in unserer eigenen Gärtnerei in Bruckmühl.

 

Auf über 1 ha Fläche bauen wir Gemüse aller Art an, von Kraut und Rüben über Blumenkohl, Brokkoli bis Lauch, Bohnen, Zucchini und natürlich Salat der verschiedensten Sorten.

In unseren Foliengewächshäusern wachsen im Sommer Gurken, Tomaten, Paprika und Auberginen. Davor und danach verlängern wir die in unserer Gegend relativ kurze Freilandsaison mit Salat, Spinat, Mangold, Radieschen und Kohlrabi. Auch im Winter ernten wir dort noch Feldsalat und Kräuter.

Vielseitiger Anbau im Wechsel mit Gründüngung, abwechslungsreiche Fruchtfolge sowie Mist von anderen Bio-Betrieben erhalten unsere Bodenfruchtbarkeit.

Wir sind anerkannter Bioland Betrieb und werden regelmäßig auf die Einhaltung der Bioland- und der EU-Richtlinien kontrolliert.

 

Kommen Sie uns doch einfach während den Öffnungszeiten in unserem Hofladen besuchen und erfahren Sie direkt vor Ort mehr über unsere Gärtnerei!

Wir sind stolz darauf, ein Demonstrationsbetrieb zu sein. Das bundesweite Netzwerk der Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau wurde 2002 auf Initiative des Bundeslandwirtschaftsministeriums ins Leben gerufen. Es ist ein wesentlicher Baustein zur Unterstützung der ökologischen und nachhaltigen Landwirtschaft. Zurzeit sind rund 270 ausgewählte Biobetriebe in diesem Netzwerk aktiv. Unter dem Motto „BioEinblick“ öffnen sie ihre Türen und Tore für alle, die es wollen. Sie „demonstrieren“ ungeschminkt, wie weit gefächert der ökologische Landbau ist und wie er in der Praxis funktioniert. Sie zeigen und erläutern ihre Besonderheiten, Vorzüge und auch ihre Herausforderungen und Probleme.Führungen, Seminare und Hoffeste bieten allen – ob Verbraucherinnen und Verbrauchern, Familien, Schulklassen oder Fachpublikum von Umstellungsinteressierten bis Praktikern des Ökolandbaus – Einblicke in mobile Hühnerställe, muttergebundene Kälberaufzucht, Saatgutvermehrung, Maßnahmen zum Umwelt- und Gewässerschutz, Solidarische Landwirtschaft oder auch alte Gemüsesorten und seltene Tierrassen. Unser Betrieb wurde im Herbst 2020 vom Bundeslandwirtschaftsministerium ausgewählt und ins Netzwerk aufgenommen.

 

Haben Sie Interesse an weiteren Informationen zum Netzwerk Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau? Dann sprechen Sie uns an oder schauen Sie hier.

TV Beitrag über unsere Gärtnerei im BR:

Am 16.06.2020 hatten wir ein Filmteam vom Bayerischen Rundfunk zu Gast in der Gärtnerei. Im Rahmen eines von der LVÖ Bayern organisierten Pressetermins zum Thema "Bio-Boom in Zeiten von Corona" wurde auch ein kurzer Beitrag für die BR Abendschau gedreht.

Die Sendung zum nachschauen finden Sie hier in der Mediathek.

 

Öffnungszeiten des Hofladens:

Dienstag:
9.00 - 13.00 und 14.00 -18.00 Uhr
Freitag:
9.00 - 13.00 und 14.00 -18.00 Uhr
Samstag:
9.00 - 13.00 Uhr
 
 

Kontakt:

Harro Colshorn
Forellenweg 21

Mittenkirchen / Wiechs
83052 Bruckmühl

 

Mail: gemuesekiste@hainerbach.de

Tel: 08062/8848

Fax: 08062/79614

Wöchentlich aktualisiert: Unser Angebot

Lieferschein 20-43.pdf
PDF-Dokument [147.7 KB]

Die Bioland-Gärtnerei Am Hainerbach hat als Pionierunternehmen der

Gemeinwohl-Ökonomie bereits 2011 die erste Gemeinwohl-Bilanz erstellt.

In ihr wird darüber berichtet, wie die Gärtnerei im Unternehmensalltag die Werte der Menschenwürde, Solidarität und Gerechtigkeit und der ökologischen Nachhaltigkeit lebt.

Mit mehreren hundert Unternehmen der Gemeinwohl-Ökonomie setzt sie damit Zeichen für eine ethische Wirtschaftsweise.

 

Nähere  Informationen unter  https://bayern.ecogood.org/

 

Die Gemeinwohl-Bilanz wird gern auf Nachfrage zugeschickt.

DE-ÖKO-006

Deutsche-Landwirtschaft

nähere Informationen zu Bioland unter www.bioland.de

Datenschutz

Unsere Datenschutzschutzerklärung finden Sie hier